28. Mai 2001
Pressebericht vom Montag, 28. Mai 2001 im NeuenTag
"Birth Control" würdiger Haedliner
"Spitzenband trumpfte beim Open Air kräftig auf - Viele Fans zog es zum Jubiläums-Event
Schönsee (dga) Bei einer Besprechung war Martin Spörl, der 1. Vorstand des Jugend & Musikclubs Schönsee e.V. (JMC), gefragt worden, was er sich zum Jubiläum des Vereins wünsche und er antwortete: "Tausend Besucher". Am Ende der gestrigen Veranstaltung wurde er gefragt, was besser hätte sein können, und er antwortete: "Alle Erwartungen erfüllt!"

Sie hatten es sich aber auch wirklich nicht leicht gemacht, die Führungsmannen des JMC: Zum Jubiläum sollte ein Mega-Event mit Klasse-Bands und guter Bewirtung stattfinden. Und weil das alles auch eungetroffen ist, durfte auch das Publikum zufrieden sein.

Vorsorglich Zelt vorbereitet
Außer organisatorischer Vorbereitung hatten die Jungs vom JMC auch einen direkten Draht zum Wetterdienst eingerichtet, aber fast schien es, als hätten sie diesen Draht gleich zum Wetter direkt gelegt: Strahlender Sonnenschein, hochsommerliche anmutende Temperaturen und demzufolge auch beste Laune herschten bei diesem Jubiläum. Trotzdem war für alle Fälle ein großes Zelt vorbereitet gewesen: Die Veranstaltung sollte auf keinen Fall "ins Wasser fallen"!

Newcomer-Band machte Anfang
"Virgin and Fish" machten den Anfang, wobei bei der noch jungen Formation durchaus Startschwierigkeiten erkennbar waren. Die fünf Jubgs wirkten jedoch durchaus nicht wie kalte Fische, sondern legten sich eifrig ins Zeug, und auch die beiden Mädels zeigten schon Erfahrung im heißen Rhytmus und coolen Sound. Sogar ein TRansparent unter den anfangs noch wenigen Besuchern sollte ihnen den Rücken stärken: "Die Caritas-Fan-Gruppe grüßt Virgin and Fish".

"Michaila und die Kühnen Männer" traten nach ihnen auf die Bühne und griffen mit den Stilmitteln des Rock´n Roll ins Geschehen ein. Dabei war für Abwechslung gesorgt, denn Michaila brachte mit ihrer kräftigen Stimme zwischendurch anspruchsvolle Songs, bei denen sie auch zeigte, dass sie die Rock-Gitarre hervorragend beherrscht.
Eine weiter Steigerung brachte die dritte Band: "Sacco & Manchetti", den Besuchern von früheren Auftritten beim JMC schon bestens bekannt. Man war gespannt darauf, was sie von ihrer Reise nach Memphis, Tennessee, mitgebracht hatten, und wahrlich: Sie hatten zu ihrer ohnehin schon großartigen Form noch gewaltig dazugelernt.

Die besucher waren im Laufe des Abends immer mehr geworden, der Zustraonm erreichte auf dem rasen und auf der Bühne gleichermaßen den Höhepunkt, als die Spitzendarbietung des Abends begann. Ein Geheimtipp, dieser Name: "Birth controll". Dicht bei dicht standen die um diese Zeit an die tausend Besucher und waren hingerissen von dem, was auf der Bühne geboten wurde!

Rasen stets gut belegt
Nicht umsonst zählt diese band zu den Spitzenbands in Deutschland, denn was die vier Musiker um den geradezu legendären Schlagzeuger "Nossie" Bernd Noske an virtuosen Solos zeigten, war wirklich Rock vom Feinsten! Nachdem auch alle äußeren bedingungen - die Besucher ließen sich wie üblich auf dem rasen nieder - gestimmt hatten, konnte der Veranstalter mit dem Ablauf des Juboläums-Events mehr als zufrieden sein.

Auf dem "alten Schießplatz" hat der "Jugend und Musik-Club" das passende Gelände für seine Aktivitäten gefunden. Hier ist eine feste, große Bühne eingerichtet, die außerdem mit einem sta- bilen Zeltdach versehen ist




!!!NEWS!!!

 
.
Werbung
 
 
Counter
 
Heute waren schon 1 Besucher (37 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=