26. Juni 2002
Pressebericht vom Mittwoch, 26. Juni 2002 im Neuen Tag
Meisterhafte Musik, wenig Gäste
"Rockbrücke" mit "Treibsand" und "Mash" beim Open Air des Jugend & Musikclubs
Schönsee. Mega-Lautsprecher-Boxen mit 20-Tausend Watt Musikleistung sorgten am Samstagabend dafür, dass bekannte Rocktitel wie "Knocking on Heavens Door" oder "Runaway" weit um Schönsee höhrbar waren.

Alles war ideal beim Open Air "Rockbrücke". Meisterhafte Musik durch die Bands "Treibsand" und "Mash", einwandfreies "Open-Air-Wetter" und eine enzigartige Abendatmosphäre beim ehemaligen Schießstand - nur eines enttäuschte: Der Besuch.

Eine klasse Musik
Bereits von weitem ließen die ankommenden Gäste dröhnende Gitarrenklänge erahnen, was was sie bei dem vom "Jugend & Musikclub Schönsee" (JMC) organisierten Open Air erwartete. Die tschechische Band "Mash" eine hochkarätige Musikgruppe aus dem Raum Pilsen, machte den ersten Part der "Rockbrücke".

Bandleader Petr Stverka und seine vier "Mash-Jungs" rockten mit ihren langen Haaren in "Haedbanger-Manier" über die Bühne und heizten den Gästen kräftig ein. Weil anfangs nur sehr wenige Besucher den Weg zum Open Air Gelände am ehemaligen Schießstand fanden, füllte sich auch die Tanzfläche vor der Bühne nur sehr zaghaft, was sich aber an der mit Elan und vollster Hingabe "produzierten" Musik der Gruppe in keinster Weise bemerkbar machte.
Nach ihrem Part aus Pop-Rock-Cover-Songs und tschechisch gesungenen Eigenproduktionen bat der Bandleader um "a little break for beer and cigarette". Diese Pause nutzte die zweite Band, die Nittenauer "Treibsand" für ihre Vorbereitungen. Die in der klasischen Gesang/Gitarre/Bass/Schlagzeug-Besetzung "hantierende" Gruppe unterhielt auf ihre deftig-rockige bis geschmackvoll-zurückhaltende Art. dabei fiel besonders die schmetternde Stimme der Sängerin auf. "Wo seids ihr?" brüllte der Bandleader von der Bühne auf die leider nur wenigen Gäste herab. Es fiel der Gruppe aber nicht schwer, selbst diese paar Leute "einzurocken".

Wer lieber eine ruhigere Ecke an dem idylisch gelegenen Fleckchen am Schönseer Ortsrand suchte, der war beim "Brotzeit-Stand" des JMC richtig, wo es allerlei Kulinarisches gab. Oder am "Weinbunker", von wo aus die Besucher zwar etwas von den dröhnenden Boxen entfehrnt aber trotzdem mitten im Geschehen waren.

Bus nach Tlumacov
Auch wenn die Besucherzahl angesichts des herausragenden Musik-Events weit unter den Erwartungen lag und den Veranstalter enttäuschte, kam das Publikum voll auf seine Kosten. Quasi als Gegenveranstaltung findet am 6. Juli in Tlumacov ein weiteres Konzert der "Rockbrücke" statt. JMC-Vorsitzender Martin Spörl hat dazu einen Bus organisiert.
 



        
Die in der klasischen Gesang/Gitarre/Bass/Schlagzeug-Besetzung auftretende Gruppe "Treibsand" unterhielt auf ihre deftig-rockige bis geschmackvoll-zurückhaltende Art.




Bandleader Petr Stverka und seine vier "Mash-Jungs" rockten mit ihren langen Haaren in "Haedbanger-Manier" über die Bühne und heizten den Gästen kräftig ein.

!!!NEWS!!!

 
.
Werbung
 
 
Counter
 
Heute waren schon 1 Besucher (43 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=